Wandern: ECOVINYASSA – der Orangenlehrpfad im Tal von Sóller

Ein besonderes Paradies für Orangen findet sich auf Mallorca im Tal von Soller, das zurecht das goldene Tal genannt wird. Hier werden schon seit Jahrhunderten Orangen angebaut, die in dem sonnigen mallorquinischen Klima hervorragend gedeihen. Doch hier gedeihen nicht nur Orangen, sondern auch Manden, Oliven und Zitronen.

Mit seinen 13.500 Einwohnern liegt Sóller als ein kleines Städchen im Nordwesten Mallorcas inmitten des Tramuntana-Gebirges.

Vor vier Jahren haben Sebastiana Massanet (53) und Joan Puigsever (63)  die Finca EcoVinyassa von Sebastianas Eltern geerbt. Gemeinsam entwickelten die zwei Mallorquiner mit Sóllers Orangenexperten die Idee, das Anwesen auf Ökoanbau umzustellen. Zwei Jahre, so will es das Gesetz, benötigen Bäume und Erde für die Umstellung auf ökologischen Anbau.  Seit Frühjahr 2013 ist nun die Orangenplantage auch für Besucher geöffnet.

Vor allem zwischen Dezember und August, wenn die verschiedenen Sorten nach und nach reifen, lohnt sich eine Führung oder ein individueller Rundgang auf dem Lehrpfad mit insgesamt 40 mehrsprachigen Schautafeln.

Rundgänge Mo, Mi, Fr: 10-13 Uhr. Erwachsene 10 Euro (Kinder bis 14 gratis), mit Orangensaft und einem Snack sowie 1 kg Orangen zum Mitnehmen. Anmeldung (nur für Gruppen notwendig), doch gerne können sich auch Besucher vorab über die Internetseite www.ecovinyassa.com/de über das Formular „Reservierungsanfrage anmelden, Tel.: 670-21 26 02, smassanetborrass@hotmail.com. Wegbeschreibung: Von der Plaça Constitució in Sóller die C/. Lluna und weiter in die C/. Alqueria fahren, dann links zur Ctra. Fornalutx. Nach der Cooperativa Agrícola rechts in den Camí Vinyassa abbiegen.