Almejas (Venusmuscheln) mediterran mit mallorquinischer Pasta und frischer Biozitrone

Rezept für 4 Personen

500 gr frische Venusmuscheln (am besten aus der Markthalle)
250 gr frisches Fischfilet (in Stücken) zum Beispiel Rape (Seeteufel oder auch Lachs) oder eine Handvoll rote Garnelen von Sóller
1 Biozitrone – den Saft einer halben Zitrone gepresst und die andere Hälfte reiben
1 halbe Lauchstange in feine Streifen geschnitten
1 Knoblauchzehe – in feinen Stücke
2 Eßl. gutes mallorquinisches Olivenöl
Grobes Meersalz (Flor de Sal de Salines)
Frisch gemahlener Pfeffer
Eine Handvoll glatte Petersilie gehackt
Etwas Weißwein 50ml
½ halbe Tasse Brühe
250 – 300 gr.  hausgemachte dünne Bandnudeln aus Porreres der Produktmarke „Bendinat“ (oder auch dünne (fino)Spaghetti)

Zubereitung

Kurz vor der Zubereitung die Muscheln kochen und nur vorsichtig abgetropft in die Muschelpfanne – können noch nass sein –  geben.

Die Lauchstange in feine Streifen schneiden. 1 Eßl. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Lauch und Knoblauch anschwitzen, mit Weißwein ablöschen und etwas einkochen lassen. Brühe hinzugeben, Muscheln und die Fischestücke, oder Garnelen zugeben und bei schwacher Hitze köcheln lassen bis die Muscheln geöffnet sind (geschlossene Muscheln entfernen). Mit Meersalz, Pfeffer, Zitronenraspel und Saft würzen. Olivenöl und Petersilie dazu, Nudeln vorsichtig untermischen.

Mit frisch gemahlenen Pfeffer bestreut servieren.