Hackbällchen in Safransauce

Hackbällchen in Safransauce

Die feinen Hackbällchen eignen sich hervorragend als Tapas mit einem knusprigen Baguette, mallorquinischem Bauernbrot und einem Glas Cerveza. Oder probieren Sie doch eines der mallorquinischen Biere, das mittlerweile zu den Spezialitäten der Insel gehört (zum Beispiel das Cerveza Tramuntana).

 

 

 

Zutaten für 4 Personen:

Für die Sauce:

1 kleine Zwiebel

1 Möhre

3g gemahlener Safran

100ml Sherry

2 Eßl. gemahlene mallorquinische Mandeln

200 ml Fleischbrühe

100 g Crème fraîche

Olivenöl für die Sauce und zum Braten der Hackbällchen

Für die Hackbällchen:

500g gutes Hackfleisch

1 halbe Zwiebel

2 Scheiben dünner Räucherspeck

1 Knoblauchzehe

1 Scheibe Toast (eingeweicht)

1 Ei

Salz, Pfeffer, evtl. Paprikapulver

Mehl zum Wenden

Für die Sauce:

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. 1 Eßl. Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln darain glasig schwitzen. Möhre klein würfeln und mitdünsten. Den Safran und die Mandeln untermischen. Sherry und Fleischbrühe zugeben und aufkochen lassen (Möhren sollten weich sein). Crème fraîche in die nicht ganz heiße Sauce rühren und vorsichtig warm halten.

Für die Hackbällchen:

Den Speck in sehr feine Würfeln schneiden, in einer kleinen Pfanne auslassen, kleingewürfelte Zwiebeln dazugeben. Das Hackfleisch in eine Schüssel geben. Speck Zwiebeln, den gepressten Knoblauch, das eingeweichte Toastbrot sowie Salz, Pfeffer und Paprikapulver unter das Hackfleich geben. Kleine Bällchen formen und in etwas Mehl wenden. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und die Hackbällchen knuprig braten. In der Safransauce etwas ziehen lassen und nach Belieben mit etwas Zitronensaft (möglichst Bio), Salz und Pfeffer abschmecken.