Hähnenspieße mariniert und wildem grünen Spargel

Marinierte Hähnchenspieße und wildem grünen Spargel

Den etwas bitteren wilden Spargel findet man im März/April an den Steinmauern und in den Bergen. Er wächst aus einer stachligen Pflanze und ist erst auf den zweiten Blick zu erkennen.

Ansonsten wird das Gemüse auch auf einigen Wochenmärkten der Insel angeboten.

 

 

 

 

Zutaten für 4 Portionen:

500 g Hähnchenbrust in mundgerechte Stücke geschnitten

1-2 Knoblauchzehen gepresst (je nach Geschmack)

Saft von 1 bis 2 Biozitronen und etwas geriebene Schale

Salz, Pfeffer

1 Eßl.. Paprikapulver (mallorquinisches Crespi schmeckt besonders würzig)

1 Teel. gemahlener Koriander (Cilandro)

1 Prise Kreuzkümmel

Grillspieße

Werden die Spieße in der Pfanne gebraten, kann man auch Holzspieße verwenden, auf dem Grill empfehlen sich feuerfeste Spieße.

1 -2 Bund Spargel als Beilage oder auch einem gemischtem Salat

Roggenbaguette (Centeno) in Scheiben

Die Zutaten für die Mariande in einer flachen Schüssel verrühren. Hähnchenstücke hineinlegen und mit einem Deckel verschließen. Möglichst über Nacht in der Marinade lassen.

Fleisch auf die Spieße stecken noch mal kurz in der Mariande wenden und entweder auf dem Grill oder in einer Pfanne vorsichtig braten. Die Spieße können nach dem Braten auch mit sehr fein gehackter, glatter Petersilie bestreut werden.

Olivenöl erhitzen Spargel gar ziehen lassen, mit Flor de Sal als Beilage und dem knusprigen Brot servieren.