Orte: Palma

Zur Recht wird Palma als Perle des Mittelmeeres beschrieben. Die Haupstadt der Insel Mallorca und gleichsam auch Sitz der autonomen Regierung der Balaearen, glänzt nicht nur mit Ihrer Schönheit. Palma steht für Kultur, Einkaufen, Sport, Essen gehen, Nachtleben. Enspannung bieten der Stadtstrand unterhalb der Kathedrale La Seu und die vielen grünen Parks und Rasenflächen der Metropole.

Die Kathedrale La Seu zählt sicherlich zu einem der beeindruckensten Gebäude der Stadt und seine Präsenz ist allgegenwärtig. La Seu prägt insbesondere durch seinen imposanten Standort, die Hauptstadt der Insel Mallorca.

Der Charme und die Vielseitigkeit der Stadt hat auch dazu geführt, das jede Woche eine Reihe von Kreuzfahrtschiffen im Hafen von Palma vor Anker gehen und die Reisenden den Flair, wenngleich nur für einen kurzen Moment, in sich aufnehmen können.

Palma hat ein sehr gut funktionierendes öffentliches Verkehrsnetz. Regelmäßig fahren Busse inner- und außerhalb Palmas und eine Reihe von Überlandbussen fahren nahezu alle Dörfer und Küstenregionen an. Zwischen Manacor, Inca und Palma werden alle 20 Minunten Zugverbindungen angeboten, sogar eine Metro fährt zwischen Marratxi, Palma und der Universität Palmas.

(Fahrpläne, Zielorte und Preise sind der Internetseite: https://www.tib.org/de/web/ctm)

Die Stadt lässt sich sehr gut zu Fuß entdecken. Mittelerweile wurden auch die Fahrradwege erweitert und ausgebaut.

Weitere Infos auf Wikipedia.

Bei Anreisen mit dem eigenen Auto, empfiehlt es sich eines der Parkhäuser in der Innenstadt zu nutzen. Parkplätze sind ansonsten schwer zu finden und die Parkdauer ist zeitlich begrenzt.


Tip: Parkhäuser in Palma